© copyright Syda Productions / Fotolia.com

medienBAR- medienpädagogische Basisqualifizierung für das Ausbildungspersonal im Handwerk

Digitale Medien verändern unseren Alltag - privat wie auch beruflich - immer mehr. Vom Smartphone bis zum Smart-Home erleben wir immer neue Trends, die auch vor der Ausbildung keinen Halt machen. Digitaler Ausbildungsvertrag, Online-Berichtsheft und Online-Stellenbörse sind nur einige Beispiele wie die verschiedenen Phasen und Bereiche einer Ausbildung mit digitalen Medien unterstützt werden können.

Mit dem neuen Angebot "medienBAR"  bietet ihnen die Handwerkskammer eine praxisnahe Basisqualifizierung im Umgang mit digitalen Medien für die Ausbildung an. medienBAR ist ein vom BMBF gefördertes Projekt.

Das Ausbildungspersonal soll dabei sowohl zur Nutzung und zum Lernen mit digitalen Medien als auch zum Einsatz digitaler Medien in pädagogischen Kontexten der Berufsausbildung befähigt werden.

Qualifizieren im persönlichen Zeitmodell

Um den betrieblichen und familiären Kontext zu berücksichtigen, wurde ein flexibles Lernangebot entwickelt, dass allen Teilnehmenden eigenverantwortliches Gestalten der Qualifizierungsaktivitäten ermöglicht. Das Seminar ist mehrstufig aufgebaut und besteht aus Präsenzphasen, Onlinephasen und einem Abschlussworkshop.

Seminarthemen der Präsenzphase:

  • Mediennutzungsverhalten von Jugendlichen
  • Online-Ausbildungsnachweis BLoK
  • Web 2.0 Grundlagen
  • QEK-Tool, Qualität-Ertrag-Kosten der Ausbildung
  • Neue Technologien in der Ausbildung
  • webbasierte Unterstützungsangebote der Handwerkskammer Dresden

Themenbereiche der Onlinelernphase:

  • Mediennutzung
    Sie lernen den Einsatz digitaler Werkzeuge anzuwenden und darüber hinaus weitere Einsatz-Szenarien in der Selbsterfahrung kennen.
  • Medienkunde
    Sie informieren sich über das Mediennutzungsverhalten der Auszubildenden.
  • Medienkritik
    Sie bewerten Online-Lernressourcen hinsichtlich der Einsatzmöglichkeiten im Ausbildungsprozess.
  • Mediengestaltung
    Sie erstellen selbst kleine Medienbeiträge.

Nach der Schulungsmaßnahme sind die teilnehmenden Ausbilder in der Lage:

  • digitale Anwendungen selbst zu bedienen,
  • digitale Anwendungen auf ihre Eignung im Ausbildungsprozess zu bewerten und einzusetzen,
  • die Medienumwelt der Auszubildenden zu überblicken und auf diese adäquat zu reagieren,
  • Online-Selbstlernangebote selbstorganisiert und selbstgesteuert zu absolvieren.

Finanzierung:

Das Projekt "medienBAR" wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Für die Teilnahme an Seminaren und Workshops werden keine Kosten erhoben.

Förderkennzeichen 01PZ15002

Projektlaufzeit:

01.04.2016 bis 30.09.2017